Universitätssiegel
Svenja Kück

Berliner Straße 48
svenja.kueck@uni-heidelberg.de

 

Svenja Kück

Svenja Kück ist Doktorandin in der Arbeitsgruppe Geographie Nordamerikas. Ihr Promotionsprojekt ist eingebunden in ein interdisziplinäres Forschungsprojekt an der Universität Heidelberg im Rahmen des Reallabors Asylsuchende in der Rhein-Neckar-Region. Das Projekt wird gemeinsam von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (PH) und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt, darüber hinaus sind zahlreiche Praxisakteure in dem Projekt aktiv. Das Projekt ist auf eine Laufzeit von Januar 2016 bis mindestens Dezember 2018 angelegt.

Svenja Kück studierte in Göttingen und Aix-en-Provence Kulturanthropologie und Französisch. In Osnabrück schloss sie am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) einen interdisziplinären Masterstudiengang in Migrationsforschung mit dem Master of Arts ab. In ihrer Masterarbeit mit dem Titel Das qualitative Interview als soziale Interaktion befasst sie sich mit Entstehungsbedingungen migrationswissenschaftlich bezogener Daten.

Publikationen und Vorträge
  • Verena Schmid und Svenja Kück (2017): Access to Housing in Germany. In: Annette Korntheuer, Paul Pritchard, Débora B. Maehler (Hrsg.): Structural Context of Refugee Integration in Canada and Germany.GESIS Schriftenreihe Band 15, Köln, Seite 73-79.
  • Deger, P., M. Gonser, M. Kolb, S. Kück, M. Lange, G. Mildenberger, F. Pfeiffer, K. Sommerfeld, C. West (2017): Integrationspotenziale: Ausgewählte Ergebnisse der Reallabor-Befragungen unter Geflüchteten. ZEW, Mannheim.
  • Kück, Svenja und West, Christina (2016): Towards a Culture of Dialogue, Exchange and Co-production. Re‐thinking (Urban) Sustainability in the Context of Decentralised Living and Housing of Asylumseekers in German Cities. Vortrag auf der International Sustainability Transitions Conference (IST) 2016, Wuppertal
  • Kück, Svenja (2016): „Das qualitative Interview als soziale Interaktion. Untersuchung von Entstehungsbedingungen migrationswissenschaftlich bezogener Daten am Beispiel der Studie ‚Pathways to Success‘“. Osnabrück (unveröffentlichte Masterarbeit)
  • Kück, Svenja (2012): „Selbstbild und Repräsentationsstrategien von Postmigranten in Deutschland“. Göttingen (unveröffentlichte Bachelorarbeit)
Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 25.04.2017
zum Seitenanfang/up