Universitätssiegel
Adresse
Geographisches Institut
Berliner Straße 48
69120 Heidelberg
 
 
Sekretariat
Brigitte Heine
nordamerika@geog.uni-heidelberg.de
Tel.: +49 6221 54-4572
Fax: +49 6221 54-5585

Hiwi-Zimmer
Tel.:+49 6221 54-4588
 
Öffnungszeiten
Mo–Do, 9:00–12:00 Uhr
Mo, 13:00–16:00 Uhr
 

Professur für Nordamerika und Stadtgeographie

Titelbild

In der Abteilung Nordamerika und Stadtgeographie stehen Fragen zur Entwicklung von Stadt, Bevölkerung und Wirtschaft in den USA und Kanada im Mittelpunkt. Hierzu gibt es verschiedene Forschungsprojekte zu Themen der urbanen Ungleichheit in Nordamerika, der Bedeutung von Global Cities, der Entwicklung von Einzelhandel und Konsum sowie aus interdisziplinärer Perspektive zum Zusammenhang von Sprache und Raumentwicklung, die in enger Kooperation mit dem Heidelberg Center for American Studies durchgeführt werden. Über den regionalen Kontext hinaus werden Perspektiven der Stadtgeographie diskutiert, die aktuelle Prozesse der Stadtentwicklung analysieren und vom Stadtumbau in ostdeutschen Städten bis zur Festivalisierung der Stadtpolitik reichen. Einen wichtigen Stellenwert in der Arbeitsgruppe nimmt die Lehre ein. Ziel ist es, die Forschungsthemen in eine ansprechende, innovative Hochschullehre zu integrieren und somit die Studierenden der verschiedenen Studiengänge für Themen und Fragestellungen der Stadtgeographie sowie der Geographie Nordamerikas zu begeistern.

News
VL Stadtgeographie
24.05.2018

Verschiebung Sprechstunde

Am Montag, den 28. Mai, findet keine Sprechstunde von Frau Prof. Gerhard statt. Sie wird auf Dienstag, 11-12 Uhr verschoben.

Urban Office
15.05.2018

Filmvorführung des Urban Office

Am 16.06.2018 um 18.30 Uhr wird der Film Heidelberg - Wissensstadt von morgen? nachhaltig, praktisch gut. Der FILM zum Reallabor Urban Office im Ball-Room des Mark Twain Centers in Heidelberg gezeigt. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Presse
15.05.2018

Die Lernende Stadt

Das Magazin Die Lernende Stadt des Reallabor Urban Office erschien als Beilage der RNZ Heidelberg am 21.04.2018. Alle Artikel können hier eingesehen werden.

VL Stadtgeographie
16.04.2018

Vorlesung Stadtgeographie

Die Vorlesung Stadtgeographie von Frau Prof. Gerhard findet im Sommersemester 2018 immer dienstags, ab dem 17. April, in INF 306 (HS 2) von 9 bis 11 Uhr statt.

Sprechstunde SoSe
16.04.2018

Sprechstunde Sommersemester

Die Sprechstunde von Frau Prof. Gerhard findet im Sommersemester 2018 ab dem 16. April jeden Montag von 13 bis 14 Uhr statt.

Ringvorlesung <q>Studium Generale</q>
03.02.2018

Ringvorlesung Studium Generale

Im Sommersemester 2018 gestaltet das Geographische Institut zusammen mit dem Reallabor Urban Office und der IBA Heidelberg die öffentliche Ringvorlesung Studium Generale der Universität.
Das Thema lautet: Die Stadt von Morgen – Zukunftsfragen der Gesellschaft. In insgesamt zehn Veranstaltungen widmet sich die Vorlesungsreihe verschiedenen Facetten der Stadtentwicklung.
Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, sie kann aber auch als Forschung Humangeographie angerechnet werden.

Presse
21.12.2017

Spaces & Flows

Vom 25.-28. Oktober 2018 findet die neunte Spaces & Flows Konferenz statt. Sie wird vor allem unter dem Thema Mobilities in the Global North and South – Critical Urban and Global Visions hier in Heidelberg stattfinden. Anmeldungen sind bereits möglich. Hier können Sie nähere Informationen zum genauen Ablauf finden.

Presse
12.12.2017

Food and Society in the American City

Die StudentInnen des Seminars Food and Society in the American City, geleitet von Robert Lemon, haben Untersuchungen in Heidelberg und Mannheim zu diesem Thema angestellt. Ihre Beiträge wurden nun auf einem Blog veröffentlicht. Hier sind die Ergebnisse der Forschungsarbeiten aus dem Seminar zu finden.

Urban Office
28.11.2017

Global Cities und der Kampf um Territorium - Soziale Disparitäten und urbane Konflikte in Belo Horizonte (Brasilien)

Dienstag, 19.12.2017, 16:30 Uhr, Geographisches Institut

In den Städten Brasiliens werden soziale Ungleichheiten zwischen Wohn- und Einkaufsvierteln der Eliten einerseits sowie Favelas und Besetzungen unbebauter Flächen durch Wohnungslose andererseits deutlich sichtbar. Weniger bekannt ist, dass auch traditionelle Gemeinschaften von der Dynamik der voranschreitenden Urbanisierung betroffen sind. In der Stadtplanung bleiben die benachteiligten Gruppen oft unberücksichtigt. Diese Tendenzen haben sich in der brasilianischen Metropole Belo Horizonte im Zuge der Umstrukturierung für die Fussball-Weltmeiterschaft 2014, die dem diffusen Ideal einer nachhaltigen Global City amerikanischer oder europäischer Prägung folgte, deutlich verschärft. Über die daraus resultierenden Konflikte um das Recht auf Territorium in einer weltweit sich urbanisierenden Gesellschaft wird Prof. Dr. Klemens Laschefski referieren.

Urban Office
28.11.2017

Governance, Partizipation, Macht: Macht und Ohnmacht der Bürger in Planungsprozessen in Belo Horizonte (BR) und Heidelberg

Freitag, 01.12.2017, 20:00 Uhr, Urban Innovation Center HD

Seit der Umwelt-Konferenz in Rio de Janeiro 1992 gilt Partizipation der Zivilgesellschaft in politischen Planungsprozessen als unabdingbares Element für nachhaltige Entwicklung. Diese Art von Governance basiert auf der Hoffnung, dass über das Verhandeln von Wirtschafts-, Sozial- und Umweltinteressen Entscheidungen im gesellschaftlichen Konsens getroffen werden können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass innerhalb der partizipativen Gremien Konflikte fortbestehen und benachteiligte Gruppen sich kaum einbringen können. Anhand von Beispielen der Stadtentwicklungsdiskussion in der Wissensstadt Heidelberg und in der brasilianischen Industriemetropole Belo Horizonte werden die Potenziale und Risiken von Partizipation in unterschiedlichen gesellschaftlichen Gegebenheiten von Prof. Dr. Klemens Laschefski kritisch analysiert.

Presse
23.11.2017

Jetzt bewerben: Neues Austauschprogramm mit den USA!

An der University of Illinois in Urbana-Champaign, IL, stehen zwei Studienplätze für Geographiestudierende ab Herbst 2018 zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um ein neues Austauschprogramm, das zwischen den beiden Departments ins Leben gerufen worden ist. Studierende mit mindestens einem Bachelorabschluss in Geographie können für ein Jahr an der UoI studieren und erhalten dabei Studiengebührenerlass. Das Programm wird federführend betreut von Prof. Dr Ulrike Gerhard (Heidelberg) und Prof. Dr. David Wilson (UoI). Bewerbungen mit den notwendigen Unterlagen sind bis zum 8. Januar zu schicken an: nordamerika@geog.uni-heidelberg.de. Weitere Infos finden Sie hier.

Promotion Gino Meier
05.11.2017

Promotion Gino Meier

Am 27.10.2017 verteidigte Gino Meier sehr erfolgreich seine Doktorarbeit zum Thema Stadt und Partizipation - Eine Analyse zur Bedeutung und Wirksamkeit von Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung. Wir gratulieren ihm herzlich zur Promotion und wünschen ihm auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg viel Erfolg und alles Gute!

Kuchenanschnitt Kulturgeog
03.10.2017

Lesetipp: Kulturgeographie der USA

Beim Springer Spektrum Verlag ist die neue Kulturgeographie der USA - Eine Nation begreifen erschienen. Das Grundlagenwerk zur US-amerikanischen Geschichte, Bevölkerung, Stadt, Wirtschaft und Kultur, herausgegeben von Ulrike Gerhard und Werner Gamerith ist nun erhältlich. Darin werfen mehr als 30 Autorinnen und Autoren aus Geographie, aber auch Politik, Geschichte und Literatur Blick auf aktuelle Themen der US-amerikanischen Kultur und Gesellschaft.

Sprechstunde
01.10.2017

Vertretung an der LMU München

Im WS 2017/18 wird Editha Marquardt die Professur Anthropogeographie mit Schwerpunkt Mensch-Umwelt-Beziehung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München vertreten.

Ältere Mitteilungen

Urban Office
08.06.2017

fUrOre - mit dem Reallabor Urban Office Sustainable Spots erFAHREN - Radtouren zur Nachhaltigkeit

Wir waren bereits auf dem Rad unterwegs und haben zur besseren Vorstellung einen kleinen filmischen Eindruck zusammengestellt!

GERADELT wird nochmal am 30.06. und 14.07. jeweils 16:30 bis 20:00 Uhr. Aktuelle Infos gibt es wie immer auf der Facebook-Seite des Urban Office!

Urban Office
01.06.2017

Co-Design / Co-Produktion der Nachhaltigkeitsradtouren am 2.6. / 30.6. / 14.7. Heidelberg. Tragen wir unsere Orte & Ideen für eine nachhaltige Zukunft Heidelbergs zusammen und erFAHREN sie gemeinsam

Nachhaltigkeit hat mittlerweile mediale - meist digital vermittelte - Omnipräsenz erreicht – wie aber sieht es in der Realität aus? Das Reallabor Urban Office - Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissensgesellschaft möchte gemeinsam mit Euch auf Entdeckungstour gehen, bekannte nachhaltige Orte aufsuchen, spontan neue entdecken aber auch Eure persönlichen sustainable spots kennenlernen. fUrOre! bietet allen Interessierten diese Option: Radelt mit uns durch Heidelberg & erFAHRT Eure Heimat / Euren Studienort / Euren Lebensort / Euren Arbeitsort auf die nachhaltige Tour!

Urban Office
12.05.2017

JUNG UND ALT RAUM UND EINE STIMME GEBEN

Wie kann die Bahnstadt Heidelberg zu einem Ort für Jung und Alt werden? Wie lassen sich gemeinsam Ideen generieren, die nachhaltige Stadtentwicklungsprozesse freisetzen? Diese und andere Fragen sowie Ideen möchten wir am 22. Mai von 11-17 Uhr in der Zukunftswerkstatt diskutieren. Organisiert wird diese vom Diakoniewissenschaftliche Institut zusammen mit dem Urban Office Heidelberg. Mehr Infos dazu findet ihr auf dem Flyer und der Facebook-Seite des Urban Office!

Urban Office
03.04.2017

Das Urban Office im Campus-TV

In sogenannten Reallaboren fördert Baden-Württemberg den Austausch zwischen Wissenschaftlern und Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Gemeinsam identifizieren sie gesellschaftliche Probleme, erarbeiten Lösungen und lassen sie in die Forschung einfließen.
Mit diesen Worten leitet Campus-TV einen tollen Beitrag zum Urban Office Heidelberg ein und gewährt Einblick in die aktuellen Forschungsschwerpunkte und Fragestellungen der beteiligten Wissenschaftler. Den ganzen Beitrag gibt es in voller Länge hier.

Transfusion
23.02.2017

Neues Graduiertenkolleg an der Universität Heidelberg in Amerika-Studien

Die Universität Heidelberg hat unter der Beteiligung der Geographie ein neues Graduiertenkolleg auf dem Gebiet der interdisziplinären Amerika-Studien eingeworben: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat dafür Fördermittel in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro bewilligt. Das Kolleg zum Thema Autorität und Vertrauen in der Amerikanischen Kultur, Gesellschaft, Geschichte und Politik ist am Heidelberg Center for American Studies (HCA) angesiedelt und wird von zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Geographie, der Geschichte und der Religionsgeschichte, den Literatur- und Sprachwissenschaften sowie der Politikwissenschaft getragen. Darüber hinaus werden assoziierte Forscher aus Deutschland, Europa und den USA beteiligt sein. Für die erste Förderperiode von viereinhalb Jahren, die zum Oktober 2017 beginnt, sind zwei Ausbildungsrunden mit jeweils zehn Doktorandinnen und Doktoranden, sechs Forschungsstudierenden und einer Postdoktorandenstelle vorgesehen. Bewerbungsschluss ist der 15. März 2017. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Sprechstunde
05.11.2016

Zu Gast: Max Kade Visiting Professor David Wilson

Im WS 2016/2017 ist Professor David Wilson von der University of Illinois at Urbana-Champaign Gast am Geographischen Institut sowie dem Heidelberg Center for American Studies. Neben Vorträgen am HCA und am Marsilius-Kolleg wird er ein Blockseminar zur „Social Geography of the American City“ geben sowie die wissenschaftliche Diskussion über aktuelle Stadtentwicklungsmuster in den USA und dem Global Westen bereichern. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der AG Nordamerika .

Presse
31.10.2016

Podiumsdiskussion Die USA haben gewählt

In Ihrer Funktion als Brückenprofessorin möchte Frau Prof. Gerhard im Namen der Abteilung Nordamerika auf die Podiumsdiskussion "Die USA haben gewählt" am Mittwoch, dem 9. November 2016 um 18.15 im Heidelberg Center for American Studies (HCA) aufmerksam machen. Im Rahmen der Präsidentschaftswahlen wird das HCA zudem am Freitag, dem 20. Januar ab 17.30 Uhr die Amtseinführung des 45. US Präsidenten/in live übertragen. Weitere Informationen auch auf der Homepage des HCA.

Presse
20.10.2016

Vortragsreihe Gegenwartsliteratur und Zeitdiagnostik

Dieses Wintersemester findet die Vortragsreihe Gegenwartsliteratur und Zeitdiagnostik mit insgesamt dreizehn Vorträgen immer dienstags um 18.15 Uhr im Hörsaal 14 der Neuen Universität statt.
Am 22. November wird Prof. Ulrike Gerhard zusammen mit Prof. Günter Leypoldt zum Thema I only became black when I came to America: Ethnische Differenz in Chimamanda Ngozi Adichies Buch Americanah referieren.
Weitere Informationen zur Vortragsreihe und den Terminen gibt es auf dem Flyer!

Transfusion
26.09.2016

Exkursion September 2016: Studierende berichten aus dem US-amerikanischen Rostgürtel

Studierende des Geographischen Instituts und des HCA reisten im September durch den Rostgürtel der USA. Ihre Erfahrungen und Begegnungen in einem Teil der USA, der auch für die Präsidentschaftswahlen von besonderer Bedeutung sein wird, können Sie hier nachverfolgen.

Sprechstunde
16.09.2016

Fellow am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg

Im WS 2016/17 ist Ulrike Gerhard Fellow am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg. Die Vertretung der Professur übernehmen Dr. Editha Marquardt und Dr. Gregg Culver. Dr. Gregg Culver.

Sprechstunde
29.08.2016

Projektförderung DFG

Das von Gregg Culver eingereichte Projekt Mobilität und die Produktion der kreativen Stadt: Neoliberale Neuordnung des Städtischen und ihre Einflüsse auf Mobilität, Raumproduktion und soziale (Un)Gerechtigkeit wird von der DFG für drei Jahre gefördert (2017-2020). Nähere Informationen dazu gibt es auf der Seite des Forschungsprojektes.

Presse
30.07.2016

Profs vs. Profis

Beim dritten Poetry Slam Profs vs. Profi der Hochschulgruppe Go Ahead am 21. Juli in der Aula der Neuen Universität traten wieder vier ProfessoInnen gegen vier professionelle Slammer an – und verloren. Es war ein ereignisreicher, kurzweiliger Abend vor einem engagierten Publikum. Hier ein paar Fotoeindrücke

Urban Office
11.07.2016

Ein Jahr Urban Office / Reallabor

Prof. Dr. Ulrike GERHARD, Dr. Editha MARQUARDT, Dr. Christina WEST geben Einblicke in das Reallabor Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissensgesellschaft in Heidelberg. Sie reflektieren die bisherige und diskutieren die zukünftige Entwicklung des Reallabors.
Festakt & Wissenschaftliche Tagung, Heidelberg, 02./03. Juni 2016 [Video]

Sprechstunde
11.06.2016

Treffen AK Lehre 2016

Am 1./2. Juli 2016 findet das diesjährige Treffen des AK Hochschullehre in Würzburg statt. Nähere Informationen dazu gibt es unter [AK Lehrraum]

Urban Office
25.04.2016

Grand Opening der kleinen Forschergruppe Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissensgesellschaft

Das Grand Opening der kleinen Forschergruppe "Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissensgesellschaft wurde am Montag, dem 18. April mit der Kamera festgehalten. Eine Vorstellung des Projekts "Wissen to Go" die Lust auf Mehr macht gibt es deswegen jetzt auch in bewegten Bildern. [Trailer]

Urban Office
11.02.2016

Ein Jahr Urban Office / Reallabor

Zur Feier des einjährigen Bestehen des Urban Office / Reallabors "Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissensgesellschaft" findet am 02./03.06.2016 ein Festakt mit wissenschaftlicher Tagung statt.
Einladung   Programm

Presse
17.12.2015

Prof. Gerhard im Ruprecht

Für die aktuelle Ausgabe des Ruprechts wurde Prof. Gerhard zum Thema Gentrifizierung interviewt. Der entsprechende Artikel thematisiert die Folgen des Prozesses für die Heidelberger Weststadt. Außerdem wird in der Dezember-Ausgabe der Studentenzeitung über die Wissensschow "Urbane Visionen" berichtet.

Urbane Visionen
09.11.2015

Urbane Visionen

Im Rahmen des Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt findet am 30.11.2015 ab 19.30 Uhr die Veranstaltung "Urbane Visionen - Die Wissensshow zur Stadt von morgen" im Dezernat 16 statt. Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Wie „grün“ ist die Stadt von morgen? Wie wird das urbane Zusammenleben funktionieren? und andere Fragen sollen dabei unter Beteiligung von Prof. Ulrike Gerhard erörtert werden. [Mehr Infos & Video]

Gastwissenschaftler
22.09.2015

Gastwissenschaftler Robert Lemon

Im Wintersemester 2015/16 ist der US-amerikanische Geograph und Dokumentarfilmer Robert Lemon in der Abteilung Nordamerika und am Heidelberg Center for American Studies zu Gast. Er bietet u.a. zwei Lehrveranstaltungen an. Wir heißen ihn herzlich willkommen!

Urban Office
10.06.2015

Open Space Veranstaltung des Urban Office

Das Urban Office nimmt am Freitag, 12.06., mit einer Präsentation und Open Space Veranstaltung an den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg 2015 teil. Mittels eines außergewöhnlichen Stadtmodells und vieler Informationen und unerwarteter Präsentationen zu den Teilprojekten sind alle Interessierten eingeladen die Fragen des Reallabors zu diskutieren und weitere Ideen anzuregen.

Auftaktveranstaltung Reallabore
21.05.2015

Auftaktveranstaltung Reallabore

Am 30. April 2015 fand die Auftaktveranstaltung der Reallabore Ba-Wü Labs Go! in Stuttgart statt. [weiterlesen]

Stadtforschung
12.02.2015

Kooperationsseite Stadtforschung

Seit einigen Tagen ist die Kooperationsseite Stadtforschung an der Universität Heidelberg online. [Link]

Urban Office
04.11.2014

Reallabor Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissensgesellschaft. Urban Office an der Universität Heidelberg

Reallabor bewilligt! An der Universität Heidelberg startet ein Urban Office zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt in der Wissens­ge­sell­schaft unter Schirmherrschaft der Geographie. [weiterlesen]

Symposium Neue Formen der Partizipation zur nachhaltigen Stadtentwicklung
29.09.2014

Symposium Neue Formen der Partizipation zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Im Rahmen der seit zwei Jahren andauernden wissenschaftlichen Begleitforschung zur Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg wurde das Themenfeld der Partizipation... [weiterlesen + Video]

Workshop Mobile Spaces
20.08.2014

Interdisziplinärer Workshop Mobile Spaces: Everyday Practices in Indian, North American and European Cities

On June 2nd 2014 the Heidelberg University interdisciplinary research group Mobile Spaces organized an international workshop on comparative urbanism. The workshop emphasized on the challenges faced when studying... [Workshop Report]

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 24.05.2018
zum Seitenanfang/up