Universitätssiegel
Projekt
Förderung: Eigenmittel
Laufzeit: fortlaufend
 

Forschungsprojekt

Jenseits von Nord und Süd. Vergleichende Stadtforschung aus interdisziplinärer Perspektive.

NordSüd

In diesem interdisziplinären Projekt aus Geographie, Ethnographie und Geschichte wird Stadtforschung in verschiedenen räumlichen Kontexten (USA, Indien und Deutschland) betrieben mit dem Ziel, aktuelle Muster und Prozesse der Stadtentwicklung jenseits von Nord und Süd zu analysieren, zu verstehen und zu kontextualisieren. Dabei werden unterschiedliche Methoden (ethnographische, quantitative, Quellenanalyse) angewendet und globale Entwicklung in Städten auf verschiedenen Maßstabsebenen in den Blick genommen: die lokale, alltagsweltliche Perspektive ebenso wie die Stadtraumebene sowie der globale Vergleich. Die Projektleiterinnen bringen ihre Kernkompetenzen zur Forschung im Globalen Süden (insb. Indien, Nepal) und zum Globalen Norden (insb. USA, Kanada sowie Europa) ein. Drei Ziele dieses interdisziplinären Vorhabens sind bedeutsam: die Entwicklung einer komparativen Methode zur interdisziplinären (Stadt-)Forschung, die Einladung zu einem kosmopolitanen Ansatz, der Forschungsansätze zu Nord und Süd zusammenführt sowie die Analyse von lokalen wie weltweiten Ressourcenkonflikten aus praxelogischer Perspektive.

Beteiligter Projektpartner: Prof. Dr. Eberhard Rothfuss (Uni Bayreuth)

Seitenbearbeiter: Webmaster-Team
Letzte Änderung: 18.12.2016
zum Seitenanfang/up